Aurachirurgie

 

Die Befreiung von Schuld, Eiden,

Gelübden und karmischen Mustern

 

Auch wenn wir keine Ahnung davon haben, kann es sein, dass Schuld, Eide und Gelübde auf uns liegen. Solche übernommenen Einschränkungen können uns energetisch sehr schwächen und sich auf Körper, Geist und Seele negativ auswirken. Mithilfe der Aura-Chirurgie* (Feinstoffliche Chirurgie**) können wir diese Bürden erkennen und auflösen.

 

Diese belasten uns meistens sehr, wir wiederholen immer wieder destruktive Muster und kommen aus diesem Hamsterrad nicht heraus.

Unser Körperbewusstsein macht uns mittels kinesiologischer Tests etwas Unsichtbares Sichtbar - unser Körper ist sozusagen das Buch und alles steht in ihm geschrieben.

 

Gelübde führen vielfach zu psychischen Belastungen, manchmal sogar zu Zwangsstörungen!

 

Dabei entlarven wir auch selbstzerstörerische „Selbstsabotage - Programme“ und das Thema „Schuld“, das oft mit unterbewussten Bindungen und/oder Unterordnungen an Personen und Organisationen einhergeht und uns keine Selbst Ent-Faltung erlaubt!

Die Zeitqualität erfordert eine klare Entscheidung zu einem authentischen Selbst und damit die verbundene Selbst-Verantwortung.

 

Frei nach Kazantzakis in Alexis Sorbas:

 

„Jeder Mensch braucht ein bisschen Wahnsinn,

sonst wagt er nie, seine Fesseln zu durchschneiden

und frei zu sein!

 

Typische körperliche Beschwerden dieser Muster:

 

Probleme an: Rücken, Wirbelsäule, Nacken, Kehlkopf, Halschakra, Schilddrüse, Kopfbereich (Kopfschmerzen, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Tinnitus), Schultern, Verspannungen, Bewegungsapparat, Füße, Knie, Hüfte, Gelenke -

Nieren, Blase, weibliche und männliche Geschlechtsorgane.

 

* Ein wichtiger Teil der Aura-Chirurgie befasst sich mit sog. karmischen Mustern und deren Auflösung. Karma bezeichnet ein spirituelles Konzept, nach dem jede Handlung - physisch wie geistig - unweigerlich eine Folge hat. Diese Folge muss nicht unbedingt im gegenwärtigen Leben wirksam werden, sondern sie kann sich möglicherweise auch erst in einem zukünftigen Leben manifestieren. Auf der anderen Seite müssen karmische Muster nicht zwingend aus Vorleben stammen, sondern können auch bereits aus der gegenwärtigen Existenz herrühren.

Karma beschreibt im Kontext der Aurachirurgie die Existenz morphischer Felder, die zu bestimmten, unter Umständen krankmachenden Konsequenzen führen, die es entsprechend mit geeigneten Maßnahmen aufzulösen gilt. Aus energetischer Sicht bilden die karmischen Muster die tiefste Schicht krankmachender Prozesse in einem Organismus, die letztlich alle anderen energetischen Funktionskreise unterlagert und kontinuierlich beeinflusst.

 

** Aurachirurgie repräsentiert eine feinstoffliche Chirurgie, bei der Operationen ausschließlich im Energiekörper (Aura) des Patienten und damit berührungsfrei erfolgen. Wir sprechen auch von „Operationen in der Aura“. Heilen erfolgt im Kontext der Aurachirurgie durch den energetisch- informatorischen Austausch zwischen Therapeuten und Patient mittels handelsüblichen chirurgischen Instrumentariums und durch Verwendung sogenannter energetischer Surrogate in Form von Anatomieatlas oder anatomischer Modelle. Aurachirurgie versteht sich als Ergänzung zu etablierten Medizinsystemen wie der Schulmedizin oder der Komplementärmedizin. Sie erhebt explizit keinen Anspruch auf Alleingültigkeit und sollte hinsichtlich ihrer Indikationsstellung stets vergleichend abgewogen und unter Umständen ergänzend angewendet werden.

(Ausbildungen bei Gerhard Klügl und Dr. med. Mathias Künlen).

 

Entsprechend wichtig ist deren Auflösung für eine dauerhafte Gesundung des Organismus. Karmische Muster liegen vielfach vor, wenn der Patient feststellt, und/oder von anderen darauf aufmerksam gemacht wird, dass er in bestimmen Situationen oder zu bestimmten Themen „irrational“ reagiert und/oder

Ängste fühlt, deren Entstehung er sich nicht erklären kann und/oder körperliche Probleme bestehen, die „nicht therapierbar“ erscheinen oder zu denen unterschiedliche Diagnosen gestellt werden.

 

Ab dem 2. Halbjahr 2019

biete ich Seminare und

Einzelsitzungen zur zutiefst

transformierenden und

heilenden Aura-Chirurgie an

Honorar € 100 pro Stunde

Gesundbeten - Das Geheimnis der Heillung

Wie altes Wissen die Medizin verändert

erschienen am 13.06.2016 im Smaragd Verlag

Vorschautext des Buches

Räucherwerk Heilige Gebete -

Verbindung zur Quelle

Das Räucherwerk zum Buch

von Petra Beate Heckel für € 15,-